Gras

Das Gräsermischungsprogramm der FarmSaat wurde gemeinsam mit der DLF-Trifolium aus Dänemark entwickelt. Im Rahmen einer intensiven Untersuchung der Ansprüche der Gras anbauenden landwirtschaftlichen Betriebe in ganz Deutschland, wurde, unter Berücksichtigung der regionalen Empfehlungen der Landwirtschaftskammern, ein Programm an Hochleistungsmischungen komponiert, welche bei einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis die höchsten Qualitätsansprüche an die Gräsermischungen und das Grassaatgut erfüllt.

FarmCUT

Nutzungsdauer
1-2 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
40 – 45 kg/ha
Aussaatzeit
Frühjahr/Herbst
Eignung
auch für Biogas
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Schnellwüchsige Ackerfuttermischung zur einjährigen Schnittnutzung
  • und zum Schluß der Futterlücke.
  • Beste Schmackhaftigkeit mit hohem Futterwert.
  • Bei intensiver N-Düngung werden dank des empfohlenen, tetraploiden
  • einjährigen Weidelgrases, höchste Massenerträge realisiert.
  • Die Kombination von besten Sorten des Welschen Weidelgrases
  • mit einjährigem Weidelgras sorgt für maximale Nutzungsfl exibilität.
  • geeignet als Winterzwischenfrucht.

Mischungszusammensetzung

  • 50% Welsches Weidelgras
  • 50% Einjähriges Weidelgras

FarmCUT W

Nutzungsdauer
1-2 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
40 – 45 kg/ha
Aussaatzeit
März bis August
Eignung
auch für Biogas
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Zur ein- und überjährigen Schnittnutzung mit höchstem Ertrag im Frühjahr.
  • geeignet als Winterzwischenfrucht.
  • Das Welsche Weidelgras startet mit zügiger Jugendentwicklung und rascher Bodenbedeckung für schnellen Aufwuchs und Ertrag.
  • Gute Ausnutzung der Winterfeuchtigkeit.
  • Eignung auch als Maisvorfrucht und zur Biogasnutzung

Mischungszusammensetzung

100% Welsches Weidelgras

FarmCUT öko

Nutzungsdauer
2 -3 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Aufgund des Ausverkaufs von Weißklee Öko, haben wir diesen bis auf Weiteres durch Rotklee Öko ersetzt
  • Spezialmischung mit Rot- und Weißklee für den ökologischen
  • Landbau für intensive Weide- und Mähnutzung.
  • 70% ökologisches Saatgut.
  • 2- bis 3-jährige Nutzung.
  • Hohe Qualität und Ertragsleistung des deutschen Weidelgrases in
  • Verbindung mit hohen Rohproteingehalten aus Klee.
  • Hoher ökologischer Wert für die Fruchtfolgeplanung
  • durch Stickstoffbindung im Boden und einer Förderung
  • der Bodenstruktur durch tiefe Durchwurzelung.
  • Weißklee ersetzt im zweiten Jahr die zurückgehenden Bestandteile
  • des Rotklees, so werden Eiweißanteile auf stabilem Niveau gehalten.
  • Unsere Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Mischungszusammensetzung

33 % Deutsches Weidelgras mittel OPTION
34 % Deutsches Weidelgras spät POLIM t. / STEFANI d. / TIVOLI
20 % Rotklee (konventionell) SUEZ
10 % Weißklee (konventionell) RIVENDEL
3 % Rotklee BONUS

FarmCUT Öko Protein

Nutzungsdauer
2 – 5 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
30 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Spezialmischung mit hohem Leguminosenanteil sowohl, für die
  • mehrjährige Schnittnutzung, als auch für Ackerbaubetriebe.
  • 70% ökologisches Saatgut.
  • Diese Mischung ist aufgrund des niedrigen Anteils an Weidelgräsern
  • und höheren Anteilen an Leguminosen nicht so düngungsintensiv.
  • Die Mischung enthält hochwachsende Weißkleesorten, welche im
  • zweiten Jahr Anteile des zurückgehenden Rotklees ersetzen.
  • Hoher ökologischer Wert für die Fruchtfolgeplanung durch
  • Stickstoffbindung im Boden und einer Förderung der Bodenstruktur
  • durch tiefe Durchwurzelung.
  • Unsere Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Mischungszusammensetzung

25 % Rotklee
15 % Wiesenlieschgras
15 % Weißklee (konventionell)
10 % Wiesenschwingel
10 % Deutsches Weidelgras mittel
10 % Deutsches Weidelgras spät
10 % Luzerne (konventionell)
5 % Knaulgras (konventionell)

FarmCUT F

Nutzungsdauer
2-4 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
35-40 kg/ha Übersaat: 5 kg/ha (2-3 mal jährlich)
Aussaatzeit
März bis September
Eignung
auch für Biogas
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Ackerfuttermischung zur überjährigen oder mehrjährigen
  • Schnittnutzung auf allen Standorten, insbesondere aber auf
  • trockenen und leichten Standorten.
  • Insbesondere auf Flächen mit intensiver Nutzung kann beste
  • Futterqualität bei höchstem Ertrag realisiert werden.
  • Durch den Mischungspartner Festulolium wird der Gehalt an
  • Neutraler Detergenzien-Faser (NDF) erhöht und eine höhere
  • Verdaulichkeit gegenüber Deutschem Weidelgras erzielt.
  • Auch zur Nach- bzw. Übersaat geeignet.

Mischungszusammensetzung

  • 25 % Welsches Weidelgras
  • 25 % Bastardweidelgras
  • 25 % Festulolium
  • 25 % Deutsches Weidelgras

FarmCUT G

Nutzungsdauer
2-4 Vegetationsperioden
Aussaatmenge
30-35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Als Zwischenfrucht Greening-kompatibel, winterhart und im Frühjahr zu beernten
  • Das Bastardweidelgras verbessert die Winterhärte!
  • Zur ein- und überjährigen Schnittnutzung mit höchstem Ertrag im Frühjahr.
  • Eignung auch als Mais-Vorfrucht.
  • Perfekt zur Silierung einsetzbar.

Richtlinien für das Greening:

  • Zwischenfrüchte werden mit dem Faktor 0,3 als ÖVF anerkannt
  • Aussaat zwischen 16.07. und 30.09.
  • Aufwuchs darf im Ansaatjahr nicht genutzt werden. Ausnahme: Beweidung durch Ziegen und Schafe
  • Nutzung & Düngung nach dem 15.02.
  • Es muss im Folgejahr eine neue Hauptkultur folgen.
  • Kein Eingriff in den Boden vor dem 15.02.
  • Mulchen und Walzen ist im Herbst zulässig!

Mischungszusammensetzung

  • 40 % Rotklee diploid
  • 30 % Bastardweidelgras
  • 30 % Welsches Weidelgras

FarmCUT R

Nutzungsdauer
2-5 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
40 – 45 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Mehrjährige Ackerfuttermischung für Flächen mit hoher Nutzungsintensität.
  • Für deutlich überdurchschnittlich hohe Erträge, hohe Strukturwirksamkeit bei guter Verdaulichkeit und bestem Futterwert des Silagefutters.
  • Durch den hohen Anteil an Festulolium und Rohrschwingel wird die Wiederkautätigkeit und Speichelbildung  gefördert.
  • Geeignet für schwierige Standorte, sowohl für Trockenstandorte wie auch für staunasse Standorte.
  • Verwendung ausgewählter Sorten in Max³-Qualität

Mischungszusammensetzung

  • 20% Festulolium Rohrschwingeltyp, MAHULENA / FOJTAN / HYKOR
  • 35% Deutsches Weidelgras, 10% früh, 25% mittel, GIANT t. / BIRTLEY t. / DEXTER t. / INDICUS1 d.
  • 15% Knaulgras ALDEBARAN
  • 15% Festulolium PERSEUS / ACHILLES
  • 15% Bastardweidelgras TETRATOP / STORM

FarmCUT K

Nutzungsdauer
2-4 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
35 – 40 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Ackerfuttermischung für die mehrjährige, intensive Schnittnutzung.
  • Aufgrund hoher Kleegrasanteile werden hohe Grünmasse- und
  • Rohproteinerträge bei hervorragender Schmackhaftigkeit erzielt.
  • Auch bei verhaltender N-Düngung < 200 kg N/ha sehr hohes
  • Ertragsverhalten.
  • optimale Abstimmung der verwendeten Sorten, so dass eine
  • harmonische Bestandeszusammensetzung erreicht wird.
  • Verwendung ausgewählter Sorten in Max3-Qualität

Mischungszusammensetzung

  • 20 % Bastardweidelgras TETRATOP / STORM
  • 20 % Festulolium PERSEUS / ACHILLES
  • 20 % Rotklee SUEZ
  • 15 % Welsches Weidelgras DANERGO / JEANNE / ZARASTRO
  • 15 % Deutsches Weidelgras, mittel OVAMBO 1 t.
  • 10 % Weißklee TRIPLE

FarmCUT ALFA Protein

Nutzungsdauer
2-4 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Langlebige Mischung mit einem hohen Anteil an Leguminosen
  • für die mehrjährige Silage- oder Heugewinnung auf
  • trockenen Standorten.
  • Rotklee und Luzerne sorgen für sehr hohe Proteinerträge pro Hektar.
  • Durch die Ausbildung tiefer Pfahlwurzeln ermöglichen die
  • Leguminosen auch auf trockenen Standorten eine verbesserte
  • Ertragssicherheit.
  • Hohe Ausdauer durch Verwendung winterharter Sorten, dadurch
  • wird eine mehrjährige Nutzungsdauer ermöglicht

Mischungszusammensetzung

  • 35 % Luzerne (winterhart)
  • 15 % Rotklee
  • 25 % Festulolium
  • 15 % Deutsches Weidelgras, mittelspät
  • 10 % Knaulgras

Futter-Rohrschwingel

Nutzungsdauer
2 – 5 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
40 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Ackerfutterbau
Eigenschaften
  • Mischungskomponente zur Anpassung an Höhenlagen und Trockenstandorte
  • mehrjährige Nutzungsdauer
  • extrem hohe Verdaulichkeitswerte
  • ausgezeichnete Eignung für Weiden
  • FOJTAN ist der perfekter Partner für Mischungen mit mittlerem, mehrjährigen Weidelgras und/oder Weißklee
  • auch für feuchte und nasse Standorte geeignet
  • Ideal für die Heu- und Silagegewinnung auf schwierigen Standorten

FarmGRAZE

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Dauergrünland
Eigenschaften
  • Grünlandmischung, universell einsetzbar, insbesondere für nasse, anmoorige Standorte und Mittelgebirgslagen.
  • Der ergiebige und winterharte Wiesenschwingel liefert stabilen Ertrag für Schnitt und Weide.
  • Hohe Ausdauer und Winterhärte.
  • Durch den hohen Anteil an Wiesenrispe mit ihren unterirdischen Ausläufern wird die Narbe verdichtet und die Trittfestigkeit optimiert

Mischungszusammensetzung

  • 33 % Wiesenschwingel
  • 18 % Deutsches Weidelgras, früh
  • 17 % Deutsches Weidelgras, mittelfrüh
  • 12 % Wiesenlieschgras
  • 10 % Wiesenrispe
  • 5 % Rotschwingel
  • 5 % Weißklee

Farmsweet

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
30 – 35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Dauergrünland
Eigenschaften
  • Spezialmischung für hohe Nutzungsintensität im Wechselgrünland bei überwiegend mehrjähriger Schnittnutzung.
  • Die spezielle Komposition von Sorten des Deutschen Weidelgrases mit nachweislich höheren Zuckergehalten liefert beste Schmackhaftigkeit bei hohem Futterwert.
  • Zusätzlich zu dem erhöhten Zuckergehalt bieten die deutschen Weidelgrassorten höchsten Ertrag, beste Verdaulichkeit und Winterhärte in Max³-Qualität

Mischungszusammensetzung

35 % Deutsches Weidelgras, spät FOXTROT d. / HUMBI d.
25 % Deutsches Weidelgras, mittel CALIBRA t. / BOYNE d.
20 % Deutsches Weidelgras, früh GIANT t.
20 % Wiesenlieschgras COMER / CLASSIC

Farmhorse

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
40 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Dauergrünland
Eigenschaften
  • Spezialmischung für Pferdeweiden und Ausläufe, auch bei hoher Inanspruchnahme.
  • Ebenfalls besonders für extensive Mutter- und Ammenkuh-Haltung geeignet.
  • Durch den hohen Anteil an Wiesenrispe wird eine stabile und robuste Narbe mit hervorragender Trittfestigkeit erreicht.
  • Reichhaltiges und ausgewogenes Weideangebot für Pferde.
  • Gesundes, zuckerarmes Pferdefutter zur Vorbeugung von Hufrehe.
  • Die hochwachsenden, strukturreichen Obergräser liefern beste Grundlage für die Erzeugung von Pferdeheu.
  • Absolut winterhart

Mischungszusammensetzung

25 % Festulolium (Rohrschwingeltyp)
20 % Wiesenlieschgras
20 % Wiesenschwingel
15 % Wiesenrispe
10 % Deutsches Weidelgras, spät
10 % Rotschwingel

farmENERGY 4Q

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
30-35 kg/ha
Aussaatzeit
März bis September
Dauergrünland
Eigenschaften
  • Spezialmischung für hohe Nutzungsintensität im Wechselgrünland bei überwiegend mehrjähriger Schnittnutzung
  • Spezielle Komposition von Sorten des Deutschen Weidelgrases mit nachweislich besserer Zellwand-Verdaulichkeit und schnellerer Verwertbarkeit sorgt für eine erhöhte Futteraufnahme.
  • Höchster Ertrag, beste agronomische Eigenschaften und Winterhärte
  • Hoher Anteil an tetraploiden Sorten und ein optimiertes Blatt – Stängel-Verhältnis

Mischungszusammensetzung

Deutsches Weidelgras früh: 15 %
Deutsches Weidelgras mittel: 30 %
Deutsches Weidelgras spät: 35 %
Wiesenlieschgras: 20 %

FarmCOVER smr

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
20 kg/ha Übersaat: 5-8 kg/ha (2 – 3 mal jährlich)
Aussaatzeit
März bis August
Nachsaat
Eigenschaften
  • Absolute Spitzenmischung späterer Sorten zur Nachsaat von anmoorigen und feuchten Standorten sowie Höhenlagen.
  • Regenerationsmischung der Spitzenklasse mit Sorten maximaler Rosttoleranz, Nässeverträglichkeit und Mooreignung.
  • Für die jährliche Leistungssteigerung von Weidebeständen für Hochleistungsherden.
  • Die gewählte Zusammensetzung aus späteren Sorten ist optimiert auf Ertrag und eine höhere Nutzungselastizität.
  • Verwendung ausgewählter Sorten in Max³-Qualität

Mischungszusammensetzung

60 % Deutsches Weidelgras, spät POLIM t. / TODDINGTON d.
40 % Deutsches Weidelgras, mittel CANTALOU t. / DEXTER1 d.

FarmREPAIR

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
20 kg/ha Übersaat: 5-8 kg/ha (2 – 3 mal jährlich)
Aussaatzeit
März bis August
Nachsaat
Eigenschaften
  • Klassische Nachsaatmischung für Niederungs- wie auch
  • Höhenlagen aus 100 % Deutschem Weidelgras.
  • Das deutsche Weidelgras etabliert sich durch seine schnelle
  • Jugendentwicklung und Konkurrenzkraft schnell im Altbestand,
  • so dass die Grünmasseerträge schon im ersten Aufwuchs deutlich
  • ansteigen.
  • Durch die Kombination von Sorten verschiedener Reifegruppen
  • des deutschen Weidelgrases werden ein gleichmäßiger Aufwuchs
  • mit gleichzeitig hoher Nutzungselastizität, sowie ein schneller
  • Lückenschluss der Grasnarbe erreicht.

Mischungszusammensetzung

50 % Deutsches Weidelgras, spät
25 % Deutsches Weidelgras, mittel
25 % Deutsches Weidelgras, früh

Luzerne LUDELIS

Nutzungsdauer
3 – 4 Vegetationsphasen
Aussaatmenge
15 – 20 kg/ha
Aussaatzeit
April bis September
Leguminosen
Eigenschaften
  • durchschnittliche Erträge von 100 dt. TM/ha und mehr sind realistisch
  • hoher Rohproteingehalt
  • hohe Standfestigkeit, tiefes Wurzelsystem bis zu 4,5 m
  • gute Winterhärte
  • Bitte achten Sie vor der Aussaat auf den pH-Wert (mind. pH-Wert 6) und kalken Sie gegebenenfalls.
  • Luzerne LUDELIS ist ideal als Struktur- und sehr proteinreiches Futter.
  • Ideal für sommertrockene Standorte

Rotklee AGIL

Nutzungsdauer
mehrjährig
Aussaatmenge
15 – 20 kg/ha
Aussaatzeit
März bis August
Leguminosen
Eigenschaften
  • Winterhart
  • Diploid, mittelfrüh
  • hoher Proteingehalt ermöglicht eine gute Verdaulichkeit
  • Sehr guter Aufwuchs nach dem ersten Schnitt
  • Sehr gut Futtereigenschafen im zweiten Jahr und exzellente Eigenschaften im dritten Jahr
  • TM-Ertrag sehr hoch
  • Sowohl gute Lager- als auch Fusarienresistenz
  • geeignet für den Einsatz in Gras-Mischungen, durch sehr gute Beständigkeit gegen Wurzelkrankheiten, Konkurrenzfähigkeit und Ausdauer

Weißklee KLONDIKE

Nutzungsdauer
Mehrjährig
Aussaatmenge
8 – 12 kg/ha
Aussaatzeit
März bis August
Leguminosen
Eigenschaften
  • Winterhart
  • spät bis mittelspät
  • Mittlere bis starke Massebildung, insbesondere im Frühjahr
  • hoher Gesamtproteinertrag ermöglicht eine hohe Verdaulichkeit und gute Futterqualität
  • bundesweit von der Offizialberatung empfohlen
  • durch den hohen Grünmasseertrag kann die Sorte als Weide- und Schnitttyp genutzt werden
  • Hervorragend auch als Partner für Gräsermischungen geeignet