Soja erfolgreich anbauen: Alles Wichtige über die Wahl von Klimabedingungen, Standort und Bodenart

Soja wird auch bei den hiesigen Landwirten immer beliebter. Dementsprechend hat die Anbaufläche in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Wenn auch du dich für den Anbau von Soja interessierst, ist es wichtig zu wissen, ob deine Felder für den Anbau geeignet sind. Dafür findest du nachfolgend alle relevanten Informationen zu den Themen Klima, Standort und Bodenart.

Die Sojabohne mag es warm: Für Soja mildes Klima bevorzugen

Klima, Standort und Bodenart für Sojaanbau

Die Wahl des richtigen Standortes und der passenden Bodenart beeinflußen den Ernteerfolg nachhaltig.

Soja kommt ursprünglich aus Japan und Nordchina, bevor es sich mit der Zeit in Amerika und Europa ausbreitete. Am besten gedeiht es in wärmeren Regionen, wodurch ein Anbau in Süddeutschland unproblematisch möglich ist. Sehr frühe Sorten der Reifegruppe (000) führen aber auch in etwas kühleren Regionen wie Norddeutschland zu sehr guten Erträgen.

Merksatz: Wenn Körnermais (Reifezahl K 240-280) in deiner Region gut wächst, dann steht auch einem Sojaanbau nichts im Weg.

Wichtig: Was die Sojapflanze hingegen nicht so gut verträgt, sind Spätfrostlagen und Kaltluftsenken. Kältere Temperaturen von unter 12 °C sind vor allem zur Blütezeit problematisch. Spätfröste im Mai hingegen toleriert die Sojabohne durchaus bis zu maximal -6 °C.

Standort und Bodenart: Warm und locker soll es sein

Der Standort und damit auch der vor Ort vorhandene Boden sind maßgebliche Faktoren für einen erfolgreichen Anbau von Soja. Bei den Ansprüchen an die Erde hält sich die Bohne jedoch weitestgehend zurück. Der Boden sollte wie folgt beschaffen sein:

  • warm,
  • leicht bis mittelschwer und
  • tiefgründig.

Des Weiteren sollte die Erde einen pH-Wert von 6,5 bis 7 aufweisen und Wasser gut speichern können. Auf trockeneren Böden ist deshalb eine regelmäßige Wässerung enorm wichtig. Zudem empfiehlt sich ein Boden mit niedrigem Stickstoffgehalt. Hier findest du zudem Informationen über die ideale Bodenvorbereitung: Boden vorbereiten für Sojaanbau

Hinweis: Auf steinigen und flachgründig Böden lässt sich Soja weniger gut kultivieren. Dasselbe gilt für Moorböden.

Bestens beraten.
Mit unserem #farmprinzip.

Wir verkaufen unser Saatgut bevorzugt über unsere farmpartner – von Landwirt zu Landwirt. So finden eine fachkundige Beratung und Saatgut in Spitzenqualität bei unseren Kunden zusammen. Das ist ist unser #farmprinzip.

Kontaktiere bei Interesse unseren Regionenleiter für deine Region und lasse dich an den farmpartner in deiner Nähe weiterleiten!

Einkaufen per #farmprinzip

Unser Saatgut von Landwirt zu Landwirt. Persönlich und auf Basis fachkundiger Beratung. Sprich unsere Regionenleiter an!

Direkt online bestellen

Schnell und unkompliziert: Hier im Shop bestellen und sich unser Saatgut einfach auf den Hof liefern lassen. Für alle, die auf eine fachkundige Beratung verzichten möchten.